Spielbericht vom 20.01.2018

DHC gegen SG Dietesheim/Mühlheim 3

Nach der Winterpause und den vermehrten Spielabsagen Ende des letzten Jahres, durften die Herren des Dörnigheimer Handball-Clubs am Wochenende endlich wieder spielerische Leistung zeigen. Das Spiel gegen die dritte Mannschaft der SG Dietesheim/Mühlheim verlief insgesamt sehr einseitig zu Gunsten des DHC. Bereits zu Beginn der Partie schafften es die Hausherren sich durch schnelle Angriffe ein kleines Torpolster zu erarbeiten(4:1). Die fehlende Spielpraxis der letzen Wochen wurde aber in der ersten Halbzeit anhand einiger unausgegorener Abschlüsse und unnötiger Fehlwürfe deutlich (6:5). Dietesheim/Mühlheim schaffte es der weilen nicht, einen Vorteil aus der anfänglichen Abschlussschwäche des DHC zu ziehen (12:5). Bis zum Ende der ersten Hälfte stabilisierte sich die Angriffsleistung der Dörnigheimer Herren zunehmend und dank guter Abwehrleistung konnten man mit deutlichem Vorsprung in die Halbzeit gehen (18:8).
Die Gastgeber spielten in der zweiten Halbzeit souverän
ihren Stiefel herunter und ließen den Herren der SG Dietesheim/Mühlheim nur wenig Spielraum im Angriff (27:14). Mühlheim schaffte es im Vergleich zur ersten Halbzeit nochmal eine Schippe drauf zu legen, am Ende reichte dies aber nicht aus, um Dörnigheim gefährlich zu werden (Endstand 37:19). Einziger Wermutstropfen auf Dörnigheimer Seite war die Verletzung von Nedic, der sich während eines Angriffs am Knöchel verletze. Wir wünschen Ihm auf diesem Wege gute und schnelle Genesung!
Am kommenden Wochenende gilt es gegen die Herren der TGS Bieber die nächsten Punkte einzufahren, bevor es am 03.02.18 zum Topspiel gegen die Offenbacher Kickers geht.

DHC: Juzbašic; M. Pleß; Enskat: 7 (3); S. Pleß: 5; Rost: 4; Schulz 4; Kobella 3; Micknass 3; Suttner: 3; Wodetzki: 3; Nedic 2; Rauch: 2; Leber: 1;

 

Spielbericht vom 18.11.2017
DHC gegen TSV Klein-Auheim II

Im Spitzenspiel der C-Klasse trafen die Herren des Dörnigheimer HC am vergangenen Wochende auf die bislang ebenfalls ungeschlagene zweite Herremmannschaft des TSV Klein-Auheim (beide 14:0 Punkten).
Nur 45 Sekunden nach Spielbeginn handelte Marcel Suttner in seiner ersten Abwehraktion bereits die erste Verwarnung auf Seiten des DHC ein. Mit dem darauf folgenden 1:0 nach einem Strafwurf durch den erfahrenen Thomas Kupferschmidt, sollte Klein-Auheim jedoch zum ersten und letzten Mal in diesem Spiel in Führung gehen. Zu Beginn zeigten sich beide Mannschaften noch etwas zögerlich im Abschluss (1:2). Nach gut fünf Minuten begannen die Dörnigheimer Mannen aber zunehmend Fahrt aufzunehmen und konnten sich so vor allem über die beiden wurfstarken Rückraumspieler Suttner und Enskat ein zunehmendes Polster aufbauen (2:6). Bei den Gastgebern, die verletzungsbedingt auf wichtige Stammspieler verzichten mussten, schien es an diesem Tag vor allem im Angriff nicht rund zu laufen. Unzählige Fehlpässe und eine bärenstarke Dörnigheimer Abwehr ließen nur wenig Spielraum für den TSV (3:8). In der 18. Spielminute stellte Klein-Auheim dann von einer 6:0 Abwehr auf eine doppelte Manndeckung der beiden Rückraumhalben um. Allerdings mit nur mäßigem Erfolg, denn auch im Spiel Vier-gegen-Vier ließ sich der DHC bis zur Halbzeit den Wind nicht aus den Segeln nehmen (6:14). Klein-Auheim setzte in der zweiten Halbzeit weiterhin auf die doppelte Manndeckung, die dem Dörnigheimer Wolfgang Rost (insgesamt 11 Tore) auf der rechten Seite mehr als genug Platz ließ, um mit seiner bemerkenswerten Wurftechnik einen Ball nach dem anderen im gegnerischen Kasten zu versenken. Die Gastgeber schafften es zwar die geworfenen Tore in der zweiten Halbzeit zu verdoppeln, dabei ließ sich Dörngiheim aber zu keinem Zeitpunkt das Steuer aus der Hand nehmen und konnte so mit einem Endstand von 17:28 die Tabellenführung verteidigen.
Nun gilt es auch die nächsten drei Spiele zu gewinnen, um mit einer souveränen Leistung in die Winterpause zu gehen. Los geht es zu Hause am kommenden Samstag gegen die Mannschaft der HSG Dreieich II, die derzeit den fünften Tabellenplatz besetzt.

DHC: Juzbašić ; M. Pleß; Rost:11; Enskat: 5(2); Suttner: 3; Micknass: 2; Rauch: 2; Wodetzki: 2; Maric: 1; Nedic: 1; S. Pleß: 1; Schulz; Leber; Kobella;

Weiter ungeschlagen 23:37 - 6. Sieg in Folge!

Ohne M. Suttner und J.Daubenthaler musste der Dörnigheimer HC vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Hainhausen, welche bis zu diesem Zeitpunkt mit einer positiven Bilanz von 6:2 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz standen.
Die Mannschaft von Trainer Leber startete direkt gut ins Spiel und so konnte man nach 10 Spielminuten auf eine 5 Tore Führung zurückgreifen. Die Heimmannschaft aus Hainhausen hatte gegen den starken Rückraum der Dörnigheimer trotz dem Ausfall von Marcel Suttner keine Mittel dagegen zu halten. Weder die mittlerweile offene Deckung der Hainhäuser-Truppe, noch die Verletzung unseres Torhüters Juzbasic in der 20. Min beim Stand von 6:16 konnten die Jungs aus der Bahn bringen. So ging man höchst verdient nach einer sehr guten Abwehrleistung des Innenblocks Maric und Enskat mit 8:21 in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit merkte man einen deutlichen Spannungsabfall, so dass die Truppe aus Hainhausen schnell eine 5:1 Serie hinlegen konnte. Die Mannschaft um Trainer Dennis Leber konnte sich allerdings schnell wieder fangen und man begann ordentlich durch zu wechseln, um jedem Spieler genügend Spielzeit zu geben. Am Ende geht ein durchaus faires Spiel verdient mit 23:37 für den Dörnigheimer Handball-Club aus.

Angesprochen auf die 2. Halbzeit der Dörnigheimer äußerte sich Trainer Leber wie folgt: Wenn man mit einem Ergebnis von 8:21 in die Halbzeit geht, ist es natürlich schwer für die Jungs die Spannung aufrecht zu erhalten. Mit der Differenz von +14 Toren am Ende des Spiels bin ich mehr als zufrieden.

Der DHC steht nach 6 Spielen mit 12:0 Punkten und einer Tordifferenz von 92 Toren auf dem ersten Platz. Kommenden Samstag am 11.11. empfängt der DHC in heimischer Halle den TV Flieden 2, also alle in die Halle!

Es spielten:
Tor: Pleß M. / Juzbasic
Feld: Wodetzki (2), Micknass, Eyer (1), Maric (3), Pleß S. (1), Nedic, Rost (4), Schulz (5), Enskat (14), Rauch (5), Kobella (2)

Spielbericht der Herren vom 25.09.17
- Gelungener Saisonauftakt -

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel sind die Herren des Dörnigheimer Handballclubs erfolgreich in die Saison 2017/18 gestartet. Bereits im ersten Spiel zu Gast bei Aufsteiger SG Dietesheim/Mühlheim III konnte man auftrumpfen. Dörnigheim dominierte das Spiel dank schneller Konter und der insgesamt guten Chancenverwertung. Spielmacher Suttner kam immer wieder über die schnell durchgeführten Anwürfe zu einfachen Toren, wohingegen Dietesheim/Mühlheim kaum ein Mittel gegen die überfallartigen Angriffe fand. Auch die Neuzugänge Enskat und Maric machten eine gute Figur, wovon auch die Dörnigheimer Abwehr profitierten konnte. Dietesheim/Mühlheim gelang es nicht die Kontrolle über das Spiel zu gelangen was sich im 9:18 Halbzeitstand und dem mehr als deutlichen Endstand von 18:38 wiederspiegelte.

Im zweiten Saisonspiel begrüßte man am vergangenen Wochenende dann die Herren der TGS Bieber zum ersten Heimspiel in der Erich-Kästner-Schule in Bischofsheim. In der ersten Viertelstunde gestaltete sich das Spiel noch recht unentschieden. TGS Bieber ging früh in Führung, konnte diese jedoch nur bis zum 4:4 halten. Dörnigheim hatte bis dahin zwar die deutlich besseren Chancen, es fehlte jedoch noch das nötige Augenmaß, um den Ball sauber im Tor zu platzieren. Dank lautstarker Anfeuerung der zahlreichen Zuschauer gewannen die Gastgeber jedoch recht schnell die Oberhand und konnten sich zunehmend absetzen (10:6). Vor allem Enskat wurde gut ins Spiel gebracht und trug mit insgesamt 10 Toren, davon fünf 7-m, den Bärenanteil der Tore für den DHC bei. Für die Gäste der TGS Bieber gestaltete es sich zunehmend schwieriger zu punkten, was dem DHC bis zur Halbzeit vor allem durch Tempogegenstöße zu einem souveränen 6-Tore Vorsprung verhalf (15:9). In der zweiten Spielhälfte wirkte das Spiel stellenweise etwas träge. Die TGS Bieber hielt den Ball häufig über lange Zeit im Angriff ohne dabei erkennbare Torchancen zu produzieren, was auch an der Dörnigheimer Abwehr lag, die in der zweiten Halbzeit mit nur 6 Gegentreffern eine hervorragende Leistung zeigte. Bis zum Spielende hätte man sich auf Dörnigheimer Seite sicher noch das ein oder andere Tor mehr gewünscht, insgesamt ging man aber mit einem Endstand von 31:15 als zufriedener Sieger vom Platz.

Besonderer Dank gilt unseren Zuschauern die in den ersten beiden Spielen für eine super Stimmung in der Halle gesorgt haben. Im nächsten Spiel am kommenden Samstag darf man sich auf eine spannende Partie freuen. Es gilt zuhause gegen die bislang ebenfalls ungeschlagenen Offenbacher Kickers die nächten Punkte einzufahren.

DHC: Juzbašić; M.Pleß; Enskat: 10 (5); Schulz: 4; Suttner: 3; Nedic: 3; Daubenthaler: 3; S.Pleß: 2; Wodetzki:2 ;Kobella: 1; Rauch: 1; Mankel: 1; Rost: 1; Micknass;