Handballjugend des Dörnigheimer HC
richtete erfolgreich
Jugendfreundschafts-Cup 2018 aus

 


Es war ein Fest für den Jugendhandball. Darüber waren sich alle nach Beendigung des zum ersten
Male ausgerichteten Jugendfreundschafts – Cup des DHC einig.
Trotz des langen Tages waren nur lächelnde Gesichter in und im Umkreis der Maintaler Sporthalle
zu sehen. Wir hatten an die zweihundert Zuschauer die, die Top Leistungen der Jugendlichen mit
viel Beifall belohnten. Fünf Jugendmannschaften und zwei Elternteams, nahmen an diesem
Samstag am ersten DHC Jugendfreundschafts - Cup teil und jedes Team hatte durch den neu
entwickelten Spielmodus, bis zum Schlusspfiff die Chance, die Siegerpokale in die Lüfte
zu ragen. Wobei der sportliche Hintergrund genau so ernst genommen worden ist, wie Spaß und
Freude am Jugendhandball. Das am Ende das Tablo ein gewisses Erstaunen hinterließ, war an
Spannung nicht zu überbieten. „Es war einfach wunderbar mitzuerleben, wie alle Jugendliche und
Eltern dieses Freundschaft - Turnier annahmen. Von der Ersten, bis zur letzten Minute war deutlich
zu sehen, dass sich hier Menschen trafen die sich Respektieren und Mochten. Kein lautes, oder
bösartiges Wort war zu hören und jeder Sportler lernte von dem Anderen. So stellt man sich
Jugendhandball vor. Ehrgeiz, Siegeswillen und vor allem Fairness und Spaß an diesem tollen Sport.
Da fast 3 Jahre und ordentlich Köpermasse so manche Jugendliche trennten, war es dennoch schön
mit anzusehen, wie jede Mannschaft ihre Stärken versuchte einzubringen, um sich in packende
Begegnungen durchzusetzen, freute sich der gut gelaunte Trainer Klaus, voller Stolz mit dazu
beigetragen zu haben, dass Kinder und Erwachsene soviel Spaß an diesem Tag hatten.
In der ersten Spielrunde musste jedes Team in einer 20 min. Spielzeit gegeneinander spielen.
Wobei sich hier sehr deutlich die spielerische und körperliche Überlegenheit der C1 der Frankfurter
Eintracht durchsetzte. Dennoch zeigten auch alle anderen Teams ordentliche Gegenwehr und
gestalteten die Ergebnisse noch Rahmenbedingt. So blieb das Tabellenbild eng zusammen und der
Turniersieger konnte erst durch das entscheidende 7-Meter Werfen entschieden werden.
In der Mittagspause, konnten sich die Jugendlichen dann davon Überzeugen, wie Fit ihre Eltern
noch sind. 16 Eltern trauten sich vor großer Zuschauerzahl ein temporeiches Handballspiel zu
präsentieren. Schön war hier, dass sich auch hier Eltern aus allen teilnehmenden Mannschaften
bereit erklärten diesen Spaß mitzumachen. Das am Ende das Eltern Team Blau knapp die Nase vor
dem Elternteam Rot hatte, war dann doch reine Nebensache.
Hierfür an alle Eltern ein großes Dankeschön!!!!
Gestärkt, ging es dann für die Jugendlichen in die letzten Spiele der ersten Runde, bevor es in das
vor Spannung erwartete 7- Meter Werfen ging. Damit es den jungen Sportlern und Sportlerinnen
nicht zu einfach gemacht werden sollte, hatte die Jugendleitung den Torwart der Ersten Mannschaft
des DHC´s gebeten sich ins Tor zu stellen. Jedes Team musste drei Schützen/innen abstellen, wobei
pro Treffer 3 Punkte auf das Mannschaftskonto fließen konnten. Das der neu entworfene
Spielmodus hier mit seiner ganzen Härte zugeschlagen hat, ließ die Sporthalle vor Applaus fast aus
allen Nähten platzen. Es war vor Spannung kaum mehr zu überbieten, da die weit überlegene
Mannschaft es einfach nicht schaffte einen 7-Meter im Tor unterzubringen. Schon schnupperten die
anderen Mannschaften Morgenluft und kamen Wurf für Wurf näher an den Spitzenreiter heran, um
ihn am Ende sogar noch zu überholen. Das war Spannung pur und man konnte richtig sehen, wie
sich die jugendlichen erfreuten. Wichtig war und wurde von allen auch so gelebt, dass es eigentlich
keine Sieger, oder Verlierer gegeben hatte. Denn dafür haben diese jungen Sportler und

Sportlerinnen eine zu starke Leistung abgeliefert. Aber ein Tabellenbild muss ja jedes Turnier am
Ende haben und so setzte sich dann die C1 des Dörnigheimer HC mit 12 Punkten vor der C2
10 Punkte und C1 8 Punkte der Frankfurter Eintracht durch. Die C2 des Dörnigheimer HC folgte
mit 6 Punkten und die toll aufspielende Mannschaft der TG Hanau (D-Jugend verstärkt mit einem
C-Jugendspieler) belegte mit 2 Punkten den fünften Platz.
Zu allerletzt durften dann die Zuschauer noch die beste Spielerin und den besten Spieler wählen.
Wobei sich bei den Spielerinnen Rebecca durchsetzte und ein sehr talentierter Sportler von
Eintracht / Seckbach Frankfurt den Siegespokal entgegen nehmen konnten.
Nun bleibt der Jugendleitung des DHC´s nur noch ein sehr großes Dankeschön an das Orga-Team,
den Schiedsrichtern und Zeitnehmern auszusprechen. Denn ohne Sie, wäre es nicht möglich
gewesen, so ein tolles Freundschaftsturnier durchzuführen.
Auch ein großer Dank geht an Uschi, unserer Fitness – Königin, die Punkt 10:00 Uhr alle
Jugendsportler und Eltern mit ihrem Warm - up auf Touren brachte und schon einmal dadurch für
mächtig Stimmung in der Halle sorgte.
Die Diamonds sagen vielen Dank an alle Sportler/innen, Eltern sowie den vielen Fans und hoffen
sehr, sie einmal zu einem Punktspiel wieder in der Sporthalle begrüßen zu dürfen.
Für die Diamonds spielten:
Christopfer, Marlon, Rebecca, Mara, Iva, Jacob, Lunas, Moritz, Andre, Raimond, Kevin, Marijan,
Oliver, Paschalis, Janes, Timon, Daniel