Spielbericht vom 21.10.2018
DHC gegen HSG Oberhessen

Im Auswärtsspiel gegen die Herrenmannschaft der HSG Oberhessen, die in der vergangenen Saison aus der A-Klasse abgestiegen waren, konnte der DHC am vergangenen Sonntag seiner Favoritenrolle gerecht werden.
Dörnigheim gelang es dabei das Spiel von Beginn an zu dominieren und sich bis zur Halbzeit bereits deutlich abzusetzen (9:20). Die Gastgeber aus Oberhessen waren bemüht Schadensbegrenzung zu betreiben, hatten der Rückraumdominanz der Dörnigheimer Suttner (11 Tore) und Enskat (10 Tore) allerdings nur wenig zu entgegnen. Oberhessen tat sich zudem sichtlich schwer gegen einen starken Dörnigheimer Abwehrverbund zum Torerfolg zu kommen, woran auch Torhüter Juzbašić maßgeblichen Anteil hatte.
In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber durch eine Offensivdeckung der beiden Rückraumhalben dem überlegenen Dörnigheimer Angriff Herr zu werden. Durch das druckvolle schnelle Stoßen gelang es Dörnigheim aber auch im kleinen 4 gegen 4 Spiel, fast jeden Angriff zu verwandeln.
Beim Endstand von 16:44 feierten die Herren aus Dörnigheim ein kleines Schützenfest und können sich dadurch auf den ersten Tabellenrang vor die Offenbacher Kickers schieben, die bisher ebenfalls noch keine Punkte gelassen haben.
Am kommenden Samstag heißt es für den DHC gegen die HSG Preagberg an die gezeigten Leistungen aus Oberhessen anzuknüpfen.

Issle; Juzbašić; M. Pleß; Suttner: 11; Enskat: 10; Maric: 6; Pleß S.: 5; Rost: 4; Rauch: 3; Schulz:3; Eyer: 1; Micknass: 1; Daubenthaler; Kobella;

Spielbericht vom 13.10.2018

DHC gegen HSG Kinzigtal II

Am Wochenende begrüßten die Herren des Dörnigheimer Handball-Clubs die zweite Herrenmannschaft der HSG Kinzigtal vor gut 50 Zuschauern zum dritten Saisonspiel.

Nachdem man auf Dörnigheimer Seite in den ersten beiden Spielen gegen die HSG Isenburg/Zeppelinheim sowie die SG Hainburg II zwar punkten konnte, dabei aber vor allem in der ersten Halbzeit nur eine mittelmäßige Leistung ablieferte, ermahnte Trainer Dennis Leber seine Mannschaft vor dem Spiel noch einmal - von Anfang an wach und aggressiv ins Spiel zu gehen.

Das schienen sich die Dörnigheimer Herren zu Herzen genommen zu haben, denn durch ein konsequentes Angriffsspiel und solide Abwehr sowie die durchweg gute Torwartleistung gelang es, die Gäste aus Kinzigtal bereits früh im Spiel zu dominieren. Die aus dem druckvollen Rückraumspiel erarbeiteten Chancen verwandelten die Außenspieler Micknass, Neumann und Pleß souverän und auch aus dem Rückraum konnten Suttner und Enskat punkten. Mit einem Spielstand von 17:7 zum Ende der ersten Halbzeit befand sich das Spiel fest in Dörnigheimer Hand. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte Dörnigheim einen guten Auftakt und konnte über das schnelle Spiel die Tordifferenz bis zur 40. Minute auf immerhin 14 Tore ausbauen. Im letzten Spieldrittel verließ die Hausherren dann allerdings die Konzentration und man fiel in alte Muster zurück. Unnötige Einzelaktionen und überhastete Abschlüsse im Angriffsspiel der Dörnigheimer erlaubten Kinzigtal Tor für Tor aufzuschließen. Dabei entschied Kinzigtal die zweite Halbzeit mit 10:14 Toren zwar für sich, am Ende reichte es beim Endstand von 27:21 jedoch nur für eine Verschönerung der Tordifferenz.

Somit gelingt dem DHC wie schon in der letzten Saison der perfekte Start mit 6 Punkten aus drei Spielen. Als nächsten Gegner trifft man am kommenden Sonntag auswärts auf die erste Mannschaft der HSG Oberhessen und natürlich ist auch hier das designierte Ziel, sich mit weiteren 2 Punkten an der Tabellenspitze zu etablieren. Denn auch die 2. Herrenmannschaft der OFC Kickers konnte bislang die weiße Weste erhalten und belegt derzeit mit einem hauchdünnen Torvorsprung den ersten Tabellenplatz vor Dörnigheim.

DHC: Issle; Juzbasic; M. Pleß; Pleß S.: 8(3); Enskat: 4; Suttner: 4; Micknass: 3; Schulz:3; Maric: 2; Neumann 2; Kobella: 1; Daubenthaler; Rauch; Rost: